Cryptocurrency News Roundup for 9. juli 2020

Etter et kort stykke nord for 9 400 dollar onsdag, Bitcoin Profit er nok en gang tilbake til de lave 9000 dollar (9 200 dollar for å være mer spesifikk).

At minirallyet i går stilnet rundt breakout-nivået, understreker at oksene antagelig ikke pakket nok trøkk til å gi legitimitet til utbruddet.

En pris reversering var overhengende

Med volatilitet som henger rundt lavårsnivået, er det mange analytikere som finner en parallell mellom den nåværende realiserte volatiliteten på 10 dager og tilsvarende tall fra høsten 2018. Det er verdt å merke seg at den gangen konsolideringen med lav volatilitet kort tid ble fulgt av et enormt fall under $ 6000.

Likevel ser det ut til at opsjonshandlere fremdeles er overbevist om at et utbrudd fra dagens nivåer er veldig mye på kortene. I mellomtiden, i andre store historier fra dagen:

Hovedoppdateringer Nano X-sikkerhetsproblemer i forsyningskjeden

Nettsikkerhetsdivisjonen i Kraken fremhevet nylig en potensielt alvorlig sikkerhetsmutthull i Ledgers hardware lommebøker. Tilsynelatende forlot smutthullet lommebøkene sårbare for et fysisk angrep i forsyningskjeden. Ledger har agert raskt på trusselen og har løst sårbarheten ved å gi ut ny firmware, spesielt for Nano X.

Legg merke til at lappen bare gjelder Nano X lommebok og ikke Nano S. Ledger forsikret også brukerne sine om at sårbarheten ikke kompromitterer sikkerheten til 24-ordets passord, private nøkler og PIN-kode.

ETC-prisen handles fortsatt over både 50- og 200-dagers glidende gjennomsnitt (MA), hvor den førstnevnte tilbyr nær støtte til prisen. Så lenge den stigende støttelinjen forblir intakt, bør ETC-prisen fortsette å bevege seg oppover.

Et sammenbrudd ville ta prisen mot 67 000 satoshis, både 0,5 Fib-nivået for dagens økning og 200-timers MA.

Bitcoin viser tegn til å stoppe etter å ha nådd synkende motstand

På kort sikt kan vi se at prisen har fulgt en stigende støttelinje siden 6. juli, som støttes av det 50 timers glidende gjennomsnittet (MA). Det økte volumet under denne bevegelsen er tydeligere synlig ved bruk av tidsrammen.

Imidlertid har RSI dannet betydelig bearish avvik, et tegn på svakhet.

Bitcoin-prisen har brutt ut fra en synkende kanal.
Det er sterk støtte på 9 300 dollar.
Prisen følger en kortsiktig stigende støttelinje.

Bitcoin a commencé à se synchroniser avec le S&P 500, le volume a baissé, Kraken déclare en juin un rapport sur la volatilité

Une baisse de 31% du volume des transactions d’un mois à l’autre en juin a conduit la volatilité annualisée du Bitcoin Trader à un creux de six mois, selon un récent rapport de la bourse de crypto-monnaie Kraken.

Selon le rapport, juin a été le mois le plus calme pour le commerce de bitcoins (BTC) depuis février, car le manque d’activité du marché a ramené le volume des échanges à un creux de quatre mois de 36,6 milliards de dollars

Compte tenu du marché modéré et de la faible volatilité, le bitcoin a connu une baisse de prix de 4,4%, la variation mensuelle la plus faible depuis août de l’année dernière.

Le rapport a également révélé que dans une inversion des tendances par rapport au début de cette année, la corrélation de 30 jours du bitcoin avec le S&P 500 est devenue „beaucoup plus positive“ et a atteint 0,65 fin juin.

Au cours du même mois, la corrélation de Bitcoin sur 30 jours avec l’or a glissé sous la moyenne d’un an et a atteint un creux de -0,49

Selon le rapport, l’inversion du bitcoin dans les corrélations avec l’or et le S&P 500 l’a fait se comporter moins comme un actif refuge et plus comme un actif financier traditionnel au milieu d’une reprise boursière mondiale en juin.

Le rapport indique que les acteurs du marché du bitcoin devraient maintenant accorder une attention accrue à l’indice de volatilité prospectif sur 30 jours du S&P 500 (VIX), et que si la BTC allait briser la macro-tendance pluriannuelle à la baisse, elle devrait grimper au-dessus de 10 500 $ et déclencher une tendance à la hausse.

La locura del verano mientras los economistas predicen la desaparición de Bitcoin, llámalo ‚Fiat‘.

En pleno verano parece ser el momento en que los expertos en economía convencional hacen afirmaciones audaces sobre la naturaleza y el futuro del Bitcoin Code con un experto que afirma que el valor del BTC pronto se reducirá a nada, y los analistas del Banco de la Reserva Federal de Nueva York que afirman que no hay „nada nuevo“ en el bitcoin.

La primera demanda vino del inversor Jim Rogers, jefe de Beeland Interests y cofundador de Quantum Fund y Soros Fund Management. Se dice que la fortuna personal de Rogers vale alrededor de 300 mil millones de dólares.

Hablando con el medio de comunicación japonés Asahi, Rogers dijo que el BTC y otras criptodivisas pronto decaerán y „eventualmente“ caerán „a cero“.

La falta de poderío militar, dijo Rogers, llevaría en última instancia a la ruina de Bitcoin.

„Los gobiernos tienen algo que los criptógrafos no tienen: armas“.

Rogers añadió que los fiats convencionales tienen el respaldo de los gobiernos y sus ejércitos – algo a lo que BTC nunca podría ni siquiera soñar con aspirar.

Añadió,

„Si la criptodivisa logra convertirse en dinero real, más bien en una herramienta especulativa para el juego como lo es hoy, los gobiernos simplemente la eliminarán haciéndola ilegal“.

Y aunque las fichas digitales pueden sobrevivir de alguna forma, señaló, se centralizarán y serán controladas por el gobierno.

En la Gran Manzana, mientras tanto, los autores de la Reserva Federal de Nueva York, Michael Lee y Antoine Martin, admitieron, en una entrada de blog, que „bitcoin puede ser dinero“.

Pero añadieron una advertencia diciendo que el BTC „no es un nuevo tipo de dinero“. En cambio, todo el sistema financiero se basa en nada más que la creencia, opinaron. Bitcoin, afirmaron, no era una excepción, y era sólo un „fiat sin curso legal“.

Ellos cedieron,

„Sin embargo, la capacidad de hacer intercambios electrónicos sin una parte de confianza – una característica definitoria de bitcoin – es radicalmente nueva.“

Las afirmaciones de Lee y Martin parecen haber golpeado un nervio para algunos defensores de la criptografía en Twitter, con uno que acusa a la Reserva Federal de Nueva York de „ignorancia“ y „clasificación errónea“, y que opina que „nadie está haciendo valer el valor [de Bitcoin] a punta de pistola“.

A pesar del creciente número de toros bitcoin, muchos conocidos de la economía tradicional y los inversores siguen siendo bastante escépticos al respecto. La lista de conocidos escépticos incluye a Warren Buffett, Nouriel Roubini, Paul Krugman, Joseph Stiglitz, Robert Shiller, y muchas más personalidades de la corriente principal, incluyendo al actual presidente de los Estados Unidos Donald Trump, quien supuestamente quería ir tras el bitcoin en 2018.

Leading Middle Eastern telecommunications firm Zain joins Hedera’s Governing Council

 

Zain Group, a leading telecommunications provider in the Middle East and North Africa (MENA) region, has joined the governing board of the Hedera Hashgraph enterprise-grade distributed registration platform.

Zain provides mobile voice and data services to over 49.5 million active customers and has a commercial presence in eight Bitcoin Billionaire, including Kuwait, Bahrain, Iraq, Jordan and Saudi Arabia. Zain’s incorporation into the council represents a regional first, according to Hedera’s June 15 announcement.

Google joins Hedera Hashgraph’s management

Hadera Hashgraph and its governing members
To achieve its goal of establishing a more secure Internet using public blockchain technology, the Hedera Hashgraph Governing Council follows a decentralized governance model, bringing together international organizations from various industries.

Existing members include Boeing, Deutsche Telekom, Google, IBM and Swisscom Blockchain and University College London, among others.

Each board member runs one node on the Hedera Hashgraph public network and is responsible for approving updates to the Hedera platform code base.

Hedera Hashgraph – In-depth analysis of the 10,000 transactions per second acclaim

The platform keeps its source code open for review and uses a hashgraph-based consensus algorithm to allow multiple block branches, rather than a single string.

By joining Hedera, Zain Group hopes to gain information and exposure to trends and developments in the blockchain space, placing it in a better position to evaluate how to develop applications using the technology in its own field of operation.

Zain’s CEO and vice president, Badar Al Kharafi, said the Group believes that its evolving services and applications, including mobile money and financial technology, e-health, drones, Internet of Things and 5G, lend themselves to further enhancement through the use of blockchain.

University College London joins Hedera Hashgraph’s Governing Council
Hedera’s platform has been designed with a particular focus on developing more energy-efficient mechanisms to help address concerns about the environmental impact of blockchain technologies.

In May, University College London became the first academic institution to join the Council, and is contributing its research on digital central bank currencies and antitrust blockchain to the Council’s „Tokenomics“ and „Legal and Regulatory“ working groups.

Ehemaliger CFTC-Vorsitzender sagt, XRP sei keine Sicherheit

Der ehemalige Vorsitzende der Commodity Futures Trading Commission (CFTC), Chris Giancarlo, hat argumentiert, dass der XRP von Ripple, die nach Marktkapitalisierung viertgrößte Kryptowährung, kein Wertpapier, sondern eine Ware ist.

Giancarlo, im Volksmund als „Crypto Dad“ bezeichnet, brachte sein Argument in einem Papier mit dem Titel „Cryptocurrencies and U.S. Securities Laws“ vor: Jenseits von Bitcoin und Ether zu der Frage, warum XRP nicht als Wertpapier qualifiziert ist.

Das Papier, das gemeinsam von dem Rohstoffanwalt Conrad Bahlke von der New Yorker Anwaltskanzlei Willkie Farr und Gallagher LLP verfasst wurde, untersuchte kritisch die Kriterien, die 1946 von der Sicherheits- und Börsenkommission (SEC) bei der Bestimmung der Art eines Vermögenswertes postuliert wurden.

Als Giancarlo Vorsitzender der CFTC war, legte er wesentliche Kriterien fest, die dazu führten, dass die populären Kryptowährungen Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) als Waren klassifiziert wurden.

BitcoinNach der Erklärung der BTC und der ETH als Waren durch die CFTC dauerte es nicht lange, bis die SEC nachzog und die gleiche Erklärung abgab, dass beide Vermögenswerte nicht in ihren Regelungsbereich fallen und in der Folge als Waren deklariert wurden.

Warum XRP keine Sicherheit ist

Giancarlo, der Aktien bei Ripple besitzt, möchte, dass XRP als Handelsware deklariert wird. Er argumentierte, XRP sei wie BTC und ETH, die ein verteiltes Hauptbuch unterstützen, das Kryptographie zur Speicherung und Übertragung von Vermögenswerten verwendet.

Obwohl das XRP-Ledger den Bergbau zur Validierung von Transaktionen, wie vom Bitcoin-Blockchain-Protokoll angenommen, nicht unterstützt, verfügt die Kryptowährung über einen begrenzten Vorrat von 100 Milliarden Einheiten, der bei ihrer Einführung in den Jahren 2011 und 2012 geschaffen wurde.

Bergleute auf der Bitcoin-Blockkette werden für die erfolgreiche Bestätigung eines Blocks mit 6,25 BTC belohnt, und die abgebauten Wertmarken werden regelmäßig verkauft.

Auf der anderen Seite hält Ripple von den 100 Milliarden XRP, die zum Zeitpunkt der Gründung geschaffen wurden, derzeit 55% der XRP auf einem Treuhandkonto, das regelmäßig verkauft wird, um den Betrieb des Netzwerks zu finanzieren.

Giancarlo merkte an, dass die gewählte Methode Ripple dabei hilft, sich besser an den beabsichtigten Zweck des Liquiditätsangebots zu halten, und sich nicht von den Bitcoin-Minenarbeitern unterscheidet, die abgebaute Wertmarken verkaufen.

Dies impliziere, dass das XRP aus rechtlicher und regulatorischer Sicht nicht von BTC und ETH getrennt werden dürfe.

Unterdessen berichtete Coinfomania im vergangenen Jahr, dass Ripple einen Antrag auf Abweisung der Klage eingereicht habe, in der behauptet wurde, er habe durch den Verkauf seiner XRP-Marken gegen Sicherheitsgesetze verstoßen.

Handelslegende Peter Brandt glaubt, dass XRP bald gegen Bitcoin auf dieses Niveau tanken könnte

In einem vernichtenden Tweet behauptet der Rohstoffhändler Peter Brandt, dass Ripple Labs, das Blockchain-Zahlungsunternehmen, das XRP „entdeckt“ hat und 60 Prozent seines Gesamtangebots besitzt, es jetzt aufgibt.

Er geht davon aus, dass der in San Francisco ansässige Riese das Wad, das zur Unterstützung des XRP zugewiesen wurde, über ein kritisches Unterstützungsniveau hinaus gesprengt hat.

XRP / BTC verliert die Schlüsselunterstützung

Brandt stellte fest, dass der XRP-Preis nach der jüngsten Rallye von Bitcoin unter die Marke von 10.000 USD unter 2.060 Satoshis gefallen war. Wenn die viertgrößte Kryptowährung die oben genannte Bitcoin Profit Stufe nicht zurückerhält, geht Brandt davon aus, dass sie bis auf 1.450 Satoshis sinken wird.

Bereits im Mai hatte Brandt getwittert, dass 1.100 Satoshis für XRP möglich sein könnten, wenn seine „Taschenhalter“ schließlich kapitulieren würden.

Am 10. Juni erreichte XRP seinen niedrigsten Punkt gegenüber BTC seit Dezember 2017.

Das XRP / BTC-Paar ist derzeit um erstaunliche 91 Prozent gegenüber seinem Höchststand von fast 23.000 Satoshis, der im Januar 2018 aufgezeichnet wurde, gesunken.

Bereich der Krypto-Währung bei Bitcoin Future

XRPs Erzfeind

Wie von U.Today berichtet, behauptete Brandt, dass er nach einem Spucken mit seiner aggressiven Community nicht mehr über XRP twittern würde.

Ungeachtet des Versprechens sagt die Handelslegende jetzt, dass er nicht widerstehen konnte, einen weiteren Versuch mit der umstrittenen Kryptowährung zu unternehmen, wenn sie es so sehr verdient hatte.

Der selbstbeschriebene „Boomer, der XRP hasst“ nannte das Token kürzlich einen „manipulierten Betrug“.

Zuvor behauptete er, dass XRP kostenlos verteilt werden sollte, während er auf einen Werbegeschenk-Schein antwortete.

BTC starts the week below USD 9,000

Today, Monday, the main crypt currency of the market dawned in red, like other cryptos. Bitcoin starts the week below USD 9,000. You can read this and more breaking Bitcoin news here.

Bitcoin Price Below 9K
The price of the market’s main crypt-currency, Bitcoin, seems to be erasing its way to USD 9,000. As it starts the week with BTC below 9K, this is our first Bitcoin news.

According to our pricing tool, Crypto Online, we can see that the currency is quoted at USD 8,773 at the time of writing. However, BTC has had a decreasing variation in the last 24 hours of -3.04%.

Earlier, after falling close to USD 8,800, the price of Bitcoin recovered to around USD 8,900, which shows that BTC is scheduled for a short-term price increase after the weekly opening on May 25.

Bitcoin: Is the long-term uptrend deconsolidating?

Miners call Craig Wright a liar
A message signed by 145 wallets containing an october primer, issued a joint statement, known blockchain projects, the floor of congress, was in some doubt, the scammy nature, launched wasabi wallet last year, at consensus: invest 2020, reportedly identified 669 cases, consensus protocol designer extracted in his early years, calls Craig Wright a „liar and a fraud“.

The message was published on May 25 with a list of 145 addresses and their corresponding signatures. This apparently proves that the addresses belong to the person transmitting the message.

The message is read:

„Craig Steven Wright is a liar and a fraud. He does not have the keys used to sign this message. The Red Lightning is a significant achievement…“

„However, we must continue to work to improve capacity in the chain. Unfortunately, the solution is not simply to change a constant in the code or to allow powerful participants to force others“.

7 key points for understanding who Satoshi Nakamoto is
Is there more Bitcoin than there really is?
According to the Weiss rating agency, there are over 21 million Bitcoins.

In a tweet from May 25th, Weiss, who is well known for his controversial cryptomoney publications. He argued that the exchanges use leverage to give the impression that there are more Bitcoins than actually exist.

They argue that exchanges take advantage of the existing supply of any crypto in the same way that banks take advantage of the supply of trust money.

Weiss seemed to criticize the exchange model more broadly. Custody exchanges, still overwhelmingly popular despite recent mass exits, involve an element of trust that the company considers undesirable.

Ich sehe keinen realen Anwendungsfall für XRP

Ich sehe keinen realen Anwendungsfall für XRP, Ripple-Investor

Kevin Rose, ein früher Ripple-Investor und bemerkenswerter Tech-Unternehmer, sagte in seinem jüngsten Interview mit TechCrunch, dass XRP zwar die Zahlungsabrechnungen ankurbelt, er aber noch keine realen Anwendungen für diese Krypto-Währung sieht.

Bereich der Krypto-Währung bei Bitcoin Future

Ob XRP einen praktikablen Anwendungsfall in der realen Welt hat oder nicht, ist für viele im Bereich der Krypto-Währung bei Bitcoin Future umgekehrt ein Thema. Obwohl die Technologie eine lobenswerte Fangemeinde hat, darunter Geschäftsbanken wie SBI Holdings, die plant, Ripple-Zahlungen zu integrieren, um ihre Geldautomaten in ganz Japan zugänglicher zu machen, und eine in der Schweiz ansässige Digitalwährungsbank Sygnum, die Ripple mit der Verstärkung ihrer Bankdienstleistungen betraut hat, hat der Jeton selbst kaum einen Zweck gefunden.

Letztes Jahr sagte der Kryptoanalyst und Wall-Street-Veteran Tone Vays in einem Interview mit BlockTV, dass Ripple ein Schwindel sei und dass der Token keinen sinnvollen Anwendungsfall habe. Daher war es nur natürlich, dass Kevin Rose als ein früher Ripple-Investor, der auch die treibende Kraft hinter Googles Investition in XRP war, gefragt wurde, ob er immer noch an XRP und seine Gedanken zum Gesamtprojekt glaubt oder nicht.

Ripple-Investor spricht über Ripple und seine Zukunft

Rose glaubte und investierte in XRP vor etwa sieben Jahren, als das Unternehmen ein völlig anderes Management hatte. Er sah in Ripple etwas, was die meisten anderen VCs nicht konnten. Seiner Meinung nach sah er in Ripple eine Technologie, die Standards und Verfahren in Geschäftsbanken umgestalten, Nutzungszeitgarantien erleichtern und als blockkettenbasiertes Rückgrat dienen könnte.

Als es auf den Markt kam, waren die meisten konventionellen Banken besorgt über die von einigen zufälligen Gründern geschaffene Blockkettentechnologie. Daher war die Idee von Ripple, diese Banken dazu zu bringen, ihrer Blockkette zu vertrauen, zum damaligen Zeitpunkt recht innovativ, so der Ripple-Investor.

XRP als Währung ist nicht realistisch

Als Währung selbst habe der XRP jedoch kein Potenzial, fügte Rose hinzu. Zwar glaube er an seinen Nutzen für die nahtlose und sichere Abwicklung grenzüberschreitender Zahlungen, doch habe er leider keinen praktischen Anwendungsfall in der realen Welt.

Was die riesige Anzahl von Kryptowährungen betrifft, die es heute auf dem Markt gibt, sagte der berühmte Ripple-Investor bei Bitcoin Future, dass der Platz noch sehr roh sei und sich in den kommenden Jahren weiter entwickeln werde. Es sei sehr wahrscheinlich, dass die Kunden in Zukunft nicht einmal merken würden, dass sie sich auf Kryptowährungen verlassen, fügte er hinzu.

Die Kryptowährungen würden letztendlich mit unseren Bankkonten verbunden sein, und alle Transaktionen würden durch eine Blockkette mit einer benutzerfreundlichen Oberfläche und einer vertrauenswürdigen Marke erleichtert werden. All dies könne geschehen, ohne dass wir irgendetwas tun müssten. Das ist sehr gut möglich, bestätigte der Ripple-Investor.

Bitcoin steigt auf $6.600: Was glauben Analysten, was als nächstes kommt?

Nachdem Bitcoin nach dem monatlichen Kerzenschluß in Richtung 6.200 Dollar gefallen ist, hat sich die Aktie stark erholt und allein in den letzten zwei Stunden um 5% zugelegt, bevor der Tagesabschluß in etwa 90 Minuten erreicht wurde. Zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels lag die Kryptowährung bei 6.575 Dollar, nur ein kleines bisschen schüchtern von 6.600 Dollar.

Was denken Analysten über diesen Schritt?

Bitcoin könnte weiter steigen

BitcoinLaut dem Krypto-Händler RektProof erfüllt die jüngste Preisaktion ein von ihm verfolgtes dreiteiliges Schema, das aus einer Anhäufung in einer engen Spanne, einer kurzen „Kursmanipulation unterhalb der Tagesöffnung“ und dann einer Expansionsphase besteht, um die im ersten Schritt gehandelte Spanne zurückzugewinnen.

Wie es aussieht, tritt Bitcoin in die dritte Phase dieses Schemas ein, in der es in naher Zukunft erneut 6.700 Dollar testen sollte, so die Grafik von RektProof.

Der Ruf nach mehr Aufwärtspotenzial wurde von Bloomberg aufgegriffen.

Laut Bloomberg hat die jüngste Kursaktion ein wichtiges Kaufsignal ermöglicht: Der Bloomberg Galaxy Crypto Index (ein Index der wichtigsten digitalen Vermögenswerte, zu denen Bitcoin, Ethereum, XRP, Bitcoin Cash, Litecoin und EOS gehören) druckte kürzlich ein Kaufsignal, das einem Trendindikator, dem GTI Vera Convergence Divergence Indicator, entspricht.

Ein Kaufsignal war zuletzt Anfang Januar zu sehen, als Bitcoin Code im mittleren 7.000-Dollar-Bereich gehandelt wurde. Und ein Verkaufssignal wurde gegen Ende Februar gesehen, als BTC im mittleren Bereich von 9.000 $ vor der berüchtigten Kapitulation am 12. März gehandelt wurde, die seitdem als „Schwarzer Donnerstag“ bezeichnet wird.

Anstieg der Krypto-Nachfrage

Dieser Anstieg ist darauf zurückzuführen, dass die Börsen einen starken Anstieg der Nachfrage nach Kryptowährung im Einzelhandel verzeichnen.

Der in den USA ansässige Kraken bestätigte diese Geschichte und schrieb in einem kürzlich erschienenen Tweet, dass der Austausch „in den letzten Wochen einen 83%igen Anstieg der Anmeldungen und einen 300%igen Anstieg der Verifizierungen“ verzeichnete.

Darüber hinaus schrieb Coinbase in einem ausführlichen Bericht, dass während des inzwischen berühmten „Schwarzen Donnerstags“ ein Anstieg der Bitcoin-Käufer im Einzelhandel zu verzeichnen war:

Aber abgesehen von der Eile sind zwei Dinge klar: Die Kunden unseres Einzelhandelsmaklers waren während des Absturzes Käufer, und Bitcoin war der klare Favorit. Unsere Kunden kaufen in der Regel 60 % mehr als sie verkaufen, aber während des Absturzes sprang dieser Wert auf 67 %, wobei sie die Talsohle des Marktes ausnutzten und selbst bei extremer Volatilität eine starke Nachfrage nach Kryptoanlagen verzeichneten.

Die Fiat-Währungskrise ist für Bitcoin Trader „massiv bullisch“: Mark Yusko, CEO von Morgan Creek Capital

Die digitale Währung soll ein sicherer Hafen sein und Teil des vielfältigen Portfolios sein
In weniger als einer Woche hat Bitcoin fast 7% seines Wertes verloren, ist über 10.000 USD zurückgegangen und dann wieder unter 9.500 USD gefallen. Als solches ist der gesamte Kryptomarkt rot geworden, wobei Altmünzen viel stärker getroffen wurden.

Laut Mark Yusko , CEO von Morgan Creek Capital, spielt dies jedoch keine Rolle, da sein Fokus auf dem langen Zeitraum liegt. Und wenn Bitcoin fällt,

„Du solltest es kaufen, kauf es jetzt, morgen. Stapeln Sie Ihre Sats. Bauen Sie dieses Portfolio auf. “

Die Bitcoin Trader Grundlagen werden immer stärker

In seinem Interview mit CNBCs „Fast Money“ erklärte er, warum Bitcoin Trader im Jahr 2020 brandaktuell war und weiter steigen wird. „Das Beste am Bitcoin Trader Markt sind die Fundamentaldaten. Die Fundamentaldaten verbessern sich weiter. Die Bitcoin Trader Akzeptanz wächst, die Anzahl der Geldbörsen steigt, die Anzahl der Transaktionen steigt. “

Insgesamt werden alle Fundamentaldaten weiter gestärkt. Und mit dem Halbierungsereignis im Mai werden die Dinge interessanter.

Durch die Halbierung wird der Bitcoin-Vorrat im Grunde genommen komprimiert, was bedeutet, dass nicht alle zehn Minuten und jeden Block so viele Belohnungen vergeben werden. Dies wird die Verkäufe der Bergleute etwas unter Druck setzen, und die Preise passen sich normalerweise an diese Ereignisse an, sagte Yusko.

Wir sehen in diesem Jahr eine große Aufwärtsdynamik, wobei BTC bisher um 30% gestiegen ist, und in der zweiten Hälfte sagt Yusko, dass wir wahrscheinlich

„Erleben Sie eine Menge Verfolgungsjagden, die wir 2017 gesehen haben, genau wie wir heute die Verfolgungsjagden an der Börse sehen.“

Bitcoin ist als sicherer Hafen konzipiert

Wenn sich das Angebot bei der Halbierung wieder halbiert, verbessert sich das Verhältnis von Aktien zu Durchflussmodellen und ist besser als Gold. Bitcoin wird die digitale Form von Gold und ein reiner Wertspeicher, sagte Yusko.

Auf die Frage, ob dies die Hauptgrundlage für Bitcoin sei, sagte er heute, sein Wertspeicher. Bitcoin ist nicht als börsengehandelter Token wie Visa oder Mastercard-Ersatz konzipiert. Dies gilt für das Lightning-Netzwerk , bei dem die zweite Bestellung für die Zahlungsstufe aus Gründen der Geschwindigkeit ausgeführt wird.

Die digitale Währung ist das sicherste und leistungsstärkste Computernetzwerk der Welt. Es soll der sichere Hafen sein , den wir als Teil des vielfältigen Portfolios nutzen, sagte der Hedge-Fonds-Veteran.

Bitcoin

Niedrigere Zinssätze für Bitcoin „massiv bullisch“

Als er über die Auswirkungen der Makrofaktoren auf das digitale Vermögen sprach, teilte er mit, dass die weltweit niedrigeren Zinssätze für Bitcoin „massiv bullisch“ sind

„In der Welt der Rouge-Zentralbanker ist Bitcoin König. Die Zinssätze auf der ganzen Welt gehen alle auf Null, alle von ihnen, die US-Zinssätze gehen auf Null, Chinas Zinssätze gehen auf Null. Sie alle gehen auf Null. “

Yusko erklärt, dass dies an der Demografie, der Deflation und der zu hohen Verschuldung liegt. Und in der heutigen Umgebung ist dies die einzige Wahl.

„Sie können die Schulden nicht bezahlen, können die Schulden nicht in Verzug bringen, sie müssen durch Abwertung Ihrer Währung aufgeblasen werden, die Zentralbanken werden drucken und das ist massiv bullisch für Bitcoin.“

Die Fiat-Währungskrise ist für Bitcoin bullisch, da es sich um ein Opt-out des Fiat-Fiaskos handelt.